santesuisse logo spitalfinder

Santésuisse mit mehreren Vorschlägen gegen hohe Gesundheitskosten

Der „Pulsmesser“ des Konsumentenforums kf hat erst letzte Woche ergeben, dass die steigenden Gesundheitskosten die Bevölkerung sehr stark beschäftigen. Ein Rezept dagegen besteht leider noch nicht, aber santésuisse hat heute in einer Medienmitteilung verschiedene Massnahmen vorgeschlagen.

Santésuisse, der Branchenverband der Schweizer Krankenversicherer, hat die Sorgen der Schweizer Versicherten ebenfalls erkannt und präsentierte in seiner neusten Medienmitteilung Vorschläge, um den Kostenanstieg im Gesundheitswesen einzudämmen.

Kurzfristig sollen demnach Anpassungen der kantonalen Taxpunktwerte bei bestimmten Facharztrichtungen zu Einsparungen führen. Längerfristig müsse unter anderem die Lockerung des Vertragszwangs nach klaren Kriterien diskutiert werden.

Mehr Informationen: Medienmitteilung santésuisse

Zusammen mit santésuisse hat das Konsumentenforum kf den Spitalfinder.ch entwickelt – ein Tool, um Leistungsumfang und Qualitätsmerkmale von Spitälern zu vergleichen. Im Video erklären kf Präsidentin Babette Sigg und santésuisse-Direktorin Verena Nold den Spitalfinder.