Einträge von Dominique Roten

Energieversorger: Fit für die Zukunft?

Wie gut sind die schweizerischen Energieversorgungsunternehmen darauf vorbereitet, den Anteil an erneuerbaren Energie zu erhöhen und die Energieeffizienz zu steigern? Antworten darauf liefert eine vom Bundesamt für Energie (BFE) in Auftrag gegebene Studie, welche Strategien, Produkte und Dienstleistungen der Stromversorger in einem Benchmarking vergleicht. 66 Stromlieferanten haben an dieser nach 2014 und 2015 zum dritten […]

Rückruf der Fonduepfannen Harmony und Legno mit Stiel (Marke Stöckli)

Bern, 07.11.2016 – In freiwilliger Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Büro für Konsumentenfragen (BFK) informiert Stöckli AG über den Rückruf der Fonduepfannen Harmony und Legno mit Stiel. Die Stielbefestigung der Fonduepfannen entspricht nicht den Qualitätsanforderungen von Stöckli. Der Pfannenstiel kann sich ablösen und dadurch ernste Verletzungen verursachen. Betroffen vom aktuellen Rückruf sind: Art. Nr. 8570.21, Durchmesser 21 cm. 2.0 […]

„naturemade“-Gütesiegel für Ökostrom

naturemade basic und naturemade star: So heissen die beiden neuen Schweizer Gütesiegel für erneuerbare Energie, welche vom Verein für umweltgerechte Energie (VUE) nach umfassender Prüfung verliehen werden. Dadurch sollen erneuerbare Energien und ökologische Energieprodukte gefördert werden, um Klima und Umwelt zu schonen. Das Schweizerische Konsumentenforum skf, WWF Schweiz und Pro Natura garantieren die Glaubwürdigkeit der Zertifizierung. […]

Genusspreis 2016

Genussförderung soll ausgezeichnet werden Das Konsumentenforum kf beobachtet, dass wir so stark wie kaum je zuvor darauf konditioniert wurden, Genuss mit Moral zu verbinden. Genuss ja, aber bitte unter Berücksichtigung von ökologischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Aspekten. Genuss, gerade wenn er auf ein Konsumgut zurückgeht, muss sich offensichtlich erst verdient werden, was wiederum bedeutet, dass Genuss […]

Das Leben der Hühner

Eier kann man kochen, braten, pochieren, verrühren, oder backen – sie schmecken in jeder Form. Und seit nachgewiesen wurde, dass ein oder zwei Eier täglich den Cholesterinspiegel nicht erhöhen und sehr gesund sind, ist der Eierkonsum angestiegen: 180 Eier essen Herr und Frau Schweizer pro Jahr! Entsprechend breit ist das Angebot und wer vor dem […]

Kleider machen Leute und umgekehrt

So ein unspektakulärer Titel. Aber für eine Unterländer Zeitung, fürs Gottfried-Keller-Land sozusagen, ist er erlaubt. Ich habe gerade ein Wochenende in München ver- und damit ein bisschen Zeit zugebracht, um mit meinem Buben ein Paar neue Jeans zu kaufen: Unglaublich, wie schnell die Kinder wachsen. Der Anspruch war nicht absurd oder weltfremd; schmale Hosen ohne […]

e-Magazin „konsum.ch“ Nr. 54

Die Oktober-Ausgabe von „konsum.ch“ steht ab sofort auch als e-Magazin zu Ihrer Verfügung. Die lesefreundliche Ansicht eignet sich hervorragend für Tablets und Smartphones! Die aktuelle Ausgabe hat vor allem „Haltungsbedingungen“ zum Thema: Wie werden Hühner in der Schweiz gehalten? Wie schränkt Elektrosmog die eigenen Haltungsbedingungen ein? Warum fühlt sich der Kühlschrank auf dem Balkon nicht wohl? […]

Apotheken kontrollieren kostenlos Ihre Medikamente

Wer einen Medikamenten-Cocktail unterschiedlicher Herkunft einnimmt, der tut gut daran, alles einmal in die Apotheke mitzunehmen. Verabreichte Medikamente kann man von der Apothekerin oder dem Apotheker überprüfen lassen. «Diese Dienstleistung erbringen die Apotheken kostenlos», sagt Enea Martinelli, Chefapotheker am Spital Interlaken. Gerade wer Medikamente vom Hausarzt, vom Spezialisten, allenfalls von einem Spitalaufenthalt und dann noch […]

Grosser Medikamenten-Preisvergleich auf mymedi.ch

Seit 2006 gilt: Wer als KVG-Versicherter (Grundversicherung) das teure Originalpräparat nimmt, bezahlt 20 Prozent selber und für das deutlich günstigere Generikum 10 Prozent, ausser der Arzt verschreibt, explizit und für die Krankenkasse medizinisch begründet, das Original! In jedem Fall bezahlt man bis zur Franchisengrenze (300 bis 2500 Franken) alles selber und danach die 10 bzw. 20 Prozent pro Rechnung bis zu max. 700 Franken pro Jahr. Was […]

Ombudsstelle Fleisch

Fleisch ist ein sehr „emotionales“ Nahrungsmittel und für die meisten Konsumenten ist der Fleischeinkauf Vertrauenssache. Bei Unklarheiten oder Meinungsverschiedenheiten ist das direkte Gespräch zwischen Konsument und Metzgereiunternehmen oder Mitarbeiter und Patron der beste Weg, Probleme zu lösen. Es gibt aber Gründe, weshalb sich Konsumenten und Mitarbeiter nicht mit einer Kritik exponieren können oder wollen. In solchen Fällen […]