Bildschirmfoto 2018-12-14 um 09.26.44

Mit Krankenkassenprämien wird nur ein Teil finanziert – Grosses Potential für innovative Zusatzversicherungen

Schweizer zahlen weltweit am meisten aus der eigenen Tasche an Gesundheitskosten. Der Betrag entspricht fast jenem für die Grundversicherungsprämien: Ein Drittel der Arztkosten ist privat finanziert. Die Krankenversicherer weisen zudem bei den Zusatzversicherungen, wo ein Wechsel für die Kunden ab 50 praktisch unmöglich ist, niedrige Schadenquoten und entsprechend hohe Umsatzrenditen aus. Doch der Markt droht […]

Bildschirmfoto 2018-09-03 um 08.32.19

Sonderbeilage „Gesundheit“

In unserer aktuellen Sonderbeilage* „Gesundheit“ berichten wir über folgende Themen: Elektronisches Patientendossier – aktueller Stand, Chancen und Gefahren für Patienten Prämienüberschüsse – Kriegen Sie Ihren Überschuss von der Krankenkassen zurück? Impf-Föderalismus – Kantonale Unterschiede bei HPV-Impfungen beeinflussen die Gesundheit der Bevölkerung *Die Sonderbeilage liegt unserer Zeitschrift „konsum.ch“ Nr. 61 und dem aktuellen Beobachter bei. Hier gehts zur Sonderbeilage Gesundheit […]

Bildschirmfoto 2018-08-24 um 08.56.52

Impf-Föderalismus

Zwischen den Kantonen gibt es grosse Unterschiede in der Umsetzung von Impfprogrammen. Diese wiederum führen zu sehr grossen Differenzen der kantonalen Impfraten. Erfolgsfaktoren für eine gute Durchimpfung können einerseits gut strukturierte, systematisch aufbereitete Informationen sein und andererseits die gezielte Kontrolle des Impfstatus sowie die Durchführung von Impfungen in der Schule und das Angebot, die fehlenden […]

Bildschirmfoto 2018-08-16 um 15.03.16

Was geschieht mit Ihrem Prämienüberschuss?

Seit Anfang 2016 erlaubt das Krankenversicherungsaufsichtsgesetz (KVAG) explizit die Rückzahlung von Überschüssen aus der Grundversicherung an die Ver sicherten. Doch viele Krankenkassen tun sich schwer damit, die Prämienbeiträge, welche ihre Kunden zuviel einbezahlt haben, korrekt zurückzuerstatten. Grosse Kassen wie Helsana und CSS bilden Reserven, andere wie Concordia schütten die Überschüsse nach dem Giesskannenprinzip aus, ungeachtet […]

Bildschirmfoto 2018-08-16 um 14.20.09

Referenzpreise bei Medikamenten

Es überrascht nicht: Bei der Erhebung der Umfrage „Pulsmesser 2018 – Sorgen von morgen“ gaben über 94% der Befragten an, dass ihnen die steigenden Preise bei Krankenkassenprämien und Medikamenten zunehmend Sorge bereiten. Wie viele Dinge unserer Gesellschaft befindet sich auch das Gesundheitswesen im Umbruch: Sei es im Zuge der Digitalisierung, welche uns das elektronische Patientendossier bringen wird oder […]

Bildschirmfoto 2018-05-30 um 10.58.53

„Rauchen wurde immer mühsamer“

Der Immunologie und kf-Fachbeirat Beda Stadler (67), Raucher aus Leidenschaft, stieg vor drei Jahren auf die E-Zigarette um. Im Blick-Interview erzählt er, wie es ihm heute geht.  Hier geht’s zum Interview mit Beda Stadler Wer ausserdem wissen will, warum unsere Tabakprävention den E-Zigaretten im Wege steht und damit auch Leben gefährdet, der möge Beda Stadler’s Artikel […]

Bildschirmfoto 2018-03-21 um 14.28.31

Offener Brief an Bundesrat Berset (Expertenbericht Kostendämpfung Gesundheitswesen)

Sehr geehrter Herr Bundesrat Berset… (offener Brief zum Expertenbericht Kostendämpfung im Gesundheitswesen) Seit Jahren führt das Schweizerische Konsumentenforum kf eine repräsentative Umfrage zu den Sorgen und Ängsten der Konsumenten durch. Unser „Pulsmesser“ zeigt in unschöner Regelmässigkeit die grösste Sorge auf: die steigenden Gesundheitskosten bzw. Krankenkassenprämien, welche gerade von mittelständischen Familien bald kaum mehr zu verkraften […]

müller

Referenzpreise bei Medikamenten – „78% der Konsumenten sind dagegen“

Interview mit Dr. Axel Müller, Geschäftsführer der Vereinigung „Intergenerika“ und Schirmherr der Allianz „Nein zu Referenzpreisen bei Medikamenten“. Forum: Dr. Müller, was sind überhaupt Referenzpreise? Dr. Axel Müller: Der Bundesrat möchte Höchstpreise bei Generika festsetzen, die nur noch von den Krankenkassen erstattet werden sollen. Patienten müssen daher damit rechnen, dass sie ihr vertrautes Präparat nur […]

Bildschirmfoto 2018-02-08 um 18.09.00

Video: Ambulante Behandlungen dämpfen die Gesundheitskosten

Der gut gemachte Erklärfilm von curafutura bringt es auf den Punkt: Wegen des veralteten Finanzierungsmodells werden in der Schweiz immer noch zu viele Patienten stationär (Patient schläft im Spital) statt ambulant (Patient schläft Zuhause) behandelt. Ambulante Behandlungen sind günstiger als stationäre Behandlungen und sollten darum weiter gefördert werden.  Film ab!

Wegweiser mit Schaden und Versicherung

Versicherungsagent oder -broker?

Die Versicherungswelt verfügt über eine spezielle Terminologie, ein eigenes Esperanto sozusagen, welche für Aussenstehende nur schwer zu verstehen ist. Abgesehen davon, dass es heute eine Flut von Versicherungsprodukten gibt, die selten selbsterklärend und nur schwer miteinander vergleichbar sind, fängt für viele Konsumenten das Unverständnis bereits bei der Berufsbezeichnung an: Was ist der Unterschied zwischen einem […]