Bildschirmfoto 2019-03-08 um 09.55.39

Gesundheitsgefährdung: Migros ruft Zwieback Original B-Vitamine + Eisen zurück

Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass sich in den Zwiebäcken durchsichtige Plastikstücke befinden können. Eine Gesundheitsgefährdung beim Verzehr (Verletzungs- und Erstickungsgefahr) kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kunden werden gebeten, die betroffenen Zwieback-Produkte nicht zu konsumieren. Vom Rückruf betroffen ist folgendes Produkt: Name: Zwieback Original B-Vitamine + Eisen Artikelnummer: 110300200000 Mindestens haltbar bis: 17.07.19 Gewicht: 260g Verkaufspreis: 3.20 […]

Bildschirmfoto 2019-02-26 um 13.11.52

Erstickungsgefahr: Migros ruft Alnatura Kinder Bircher Müsli zurück

Im Bircher Müsli können sich Teile von Apfelstielen befinden. Kundinnen und Kunden werden gebeten, das Produkt ihren Kindern nicht mehr zum Verzehr zu geben. Vom Rückruf betroffen ist folgender Artikel: Name: Alnatura Kinder Bircher Müsli Artikelnummer: 5210.076.00000 Mindestens haltbar bis: 2.11.2019 Verkaufspreis: CHF 2.90 Gewicht: 250 g Art der Gefahr: Kann Teile von Apfelstielen beinhalten […]

Bildschirmfoto 2019-01-30 um 11.22.30

Stromschlag-Gefahr: Coop ruft Reiskocher „Satrap“ zurück

In Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI), ruft Coop den Reiskocher «Satrap Asia RK1, 1L» zurück. Es besteht die Gefahr eines Stromschlages. Die betroffenen Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet. Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus? Aufgrund eines technischen Mangels besteht die Gefahr eines Stromschlages. Welche Produkte sind betroffen? Vom Produktrückruf betroffen ist der […]

Bildschirmfoto 2019-01-15 um 08.42.54

Öffentliche Warnung: Glassplitter in Marroni Joghurt (Denner)

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV warnt vor dem Konsum von Marroni Joghurt, die Glassplitter enthalten können. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Denner hat das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf veranlasst. Denner hat die zuständigen kantonalen Lebensmittelvollzugsstellen sowie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen darüber informiert, dass Glasscherben […]

Bildschirmfoto 2019-01-08 um 14.08.27

Nouvel AG ruft Raclette-Gerät «Wood» zurück

Bern, 08.01.2019 – In Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) ruft die Nouvel AG das Raclette-Gerät «Wood» der Marke «Nouvel» zurück. Es besteht eine Verbrennungsgefahr. Betroffene Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet. Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus? Aufgrund eines Fertigungsfehlers geht bei den betroffenen Raclette-Geräten eine erhöhte Hitzeabstrahlung vom Geräteboden aus. Diese kann zur Beschädigung der […]

Bildschirmfoto 2018-12-11 um 09.16.43

Migros ruft Pouletbrust-Streifen „Paprika“ zurück

Die Migros ruft M-Classic Pouletbrust-Streifen Paprika zurück. Da das Produkt M-Classic- Pouletbrust-Streifen Paprika teilweise zu wenig gekocht ausgeliefert wurde, werden Kundinnen und Kunden gebeten, dieses Produkt nicht mehr zu konsumieren. Vom Rückruf betroffen ist folgender Artikel: Name: M-Classic Pouletbrust-Streifen Paprika Artikelnummer: 2315.255.820.00 Zu verbrauchen bis: alle Data bis und mit 19. Dezember 2018 Verkaufspreis: CHF 46.00/Kg Art […]

Bildschirmfoto 2018-02-28 um 15.32.45

Öffentliche Warnung: Unerlaubter Farbstoff Sudanrot IV in Palmöl

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV warnt vor Palmöl, in welchem der unerlaubte Farbstoff Sudanrot IV nachgewiesen wurde. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen empfiehlt, dieses Palmöl nicht zu konsumieren. Das Amt für Konsumentenschutz und Veterinärwesen Waadt informierte das BLV über das Vorhandensein eines unerlaubten Farbstoffes (Sudanrot IV) […]

rivella

Rivella ruft ihre Gastronomie- Glasflaschen zurück – PET und Aludosen sind nicht betroffen

Die Rivella AG sieht sich veranlasst, ihre 33cl-Glasflaschen-Produkte zurückzurufen. Dies nachdem ein Konsument gemeldet hat, er habe Glasreste in einem Rivella-Produkt gefunden. Eine umgehend initiierte Untersuchung ergab, dass es weitere Fälle mit Glasresten gab. Das Untersuchungsergebnis zeigte zudem, dass die betroffenen Glasflaschen alle von derselben Abfüllanlage stammen, die bereits im Frühjahr plangemäss stillgelegt und durch […]