Schaufenster shopping einkaufen ladenöffnungszeiten

Nationalrat möchte längere Ladenöffnungszeiten

Der Nationalrat hat sich mit 122 zu 64 Stimmen für längere und national einheitliche Ladenöffnungszeiten im Schweizer Detailhandel ausgesprochen. Das Bundesgesetz über die Ladenöffnungszeiten (LadÖG) geht nun zurück an den Ständerat, der sich zuletzt dagegen ausgesprochen hatte.

Mit seiner Motion „Frankenstärke. Teilharmonisierung der Ladenöffnungszeiten“ (>Motion 12.3637) hatte Ständerat Filippo Lombardi das Bundesgesetz über die Ladenöffnungszeiten (LadÖG) angeregt. Schweizer Detailhändler sollen künftig montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr und samstags von 6 bis 18 Uhr geöffnet sein dürfen. Sonntage sowie Abend- und Nachtarbeit sind vom LadÖG nicht betroffen. Die Harmonisierung soll Wettbewerbsverzerrungen innerhalb der Schweiz und gegenüber dem Ausland abbauen. Nicht zuletzt soll damit aber auch einem Bedürfnis der Konsumenten entsprochen werden.

Der Ständerat behandelte das Geschäft als erster Rat und hatte sich mit Stichentscheid des Ratspräsidenten äusserst knapp dagegen ausgesprochen. Im Nationalrat war der Entscheid deutlicher: Der Rat hiess das Gesetz mit 122 zu 64 Stimmen bei 5 Enthaltungen gut. Die Vorlage geht nun zurück an den Ständerat, wo sich neben SP und Grünen auch CVP-Vertreter dagegen gestellt hatten. Sollten am Ende beide Räte zustimmen, liegt der Entscheid voraussichtlich beim Stimmvolk: Die Gewerkschaften wollen das Referendum ergreifen.

Quelle: SDA Meldung

Newsletter abonnieren

Mitdiskutieren!

Konsumentenforum kf Diskussion Forum Konsumentenschutz

Wertvolle Tipps und Erfahrungsberichte finden Sie auch im interaktiven kf Forum. Melden Sie sich am besten gleich an und diskutieren Sie mit!