Profi-Tipps für Kühlschränke

Haben Sie gewusst, dass leere Kühlschränke mehr Energie verbrauchen als volle? Oder das moderne Gefriergeräte bei Aussentemperaturen unter 5°C nicht mehr richtig funktionieren? 

Heutige Kühl- und Gefriergeräte sind wahre Meisterwerke der Technologie. Sie entziehen dem Innenraum Wärme, erhöhen dadurch die Haltbarkeit von Lebensmitteln und benötigen dafür nur einen Bruchteil der Energie, die Geräte vor zwanzig Jahren verbraucht haben. Die neue Technologie bringt aber nicht nur Vorteile mit sich, sondern verwirrt auch so manchen Konsumenten. Wer sich fragt, warum man die neue Gefriertruhe nicht mehr auf den Balkon stellen kann oder warum es im Kühlschrank-Inneren kondensiert, dem sind die folgenden Zeilen gewidmet.

Leere Kühlschränke verbrauchen mehr Energie als gefüllte Geräte

Was auf den ersten Blick unlogisch tönt, lässt sich physikalisch leicht erklären: Sobald die Lebensmittel im Kühlschrank heruntergekühlt sind, leisten sie – ähnlich Kälteakkus – ihren Teil zur Kühlung bei. Ein leerer Kühlschrank hingegen ist permanent damit beschäftigt, den leeren Raum herunterzukühlen.
Achtung: Wenn Sie eine heisse Suppe in den Schrank stellen, muss das Gerät seine Leistung solange erhöhen, bis die Ziel-Temperatur wieder erreicht worden ist. In diesem Moment verbraucht der Kühlschrank mehr Energie.

Der Kältekreislauf darf nicht blockiert werden

Moderne Geräte kühlen meistens mit kalter Umluft. D.h. im Inneren des Gerätes wird ein Kältekreislauf aus Luft erzeugt, der nicht blockiert werden darf. Aus diesem Grund sollte man keine Lebensmittel bis ganz an die Wand stellen: Die Zirkulation wird sonst unterbrochen,  das Gerät kühlt nicht mehr optimal, benötigt mehr Energie und es können sich Kondensationen bilden.

Nicht alles muss in den Kühlschrank

Brot, Honig, exotische Früchte (Avocados, Ananas) oder kälteempfindliches Gemüse und Obst (Gurken, Tomaten, Zucchini) gehören nicht in den Kühlschrank. Tomaten beispielsweise entwickeln ein wesentlich feineres Aroma, wenn sie ungekühlt gehalten werden.

Stellen Sie Ihr Gefriergerät nicht auf den Balkon

Das heutige Geräte so sparsam im Energieverbrauch sind, ist neben einer verbesserten Isolation dem speziellen Kühlsystem zu verdanken. Neue Geräte verwenden ein Isobutan-Gas welches empfindlich reagiert, wenn die Aussentemperatur weniger als 5°C beträgt. Es besteht die Gefahr, dass sich das Gas verfestigt und die Kühlung nicht mehr richtig funktioniert. In der Regel wird das Gerät dadurch nicht beschädigt und fängt automatisch wieder an zu arbeiten, wenn es wärmer wird.

Wann kommt A++++?

Es gibt bereits Geräte, die A++++ entsprechen würden, diese sind aber mit A+++-20 % gekennzeichnet.  D.h. das Gerät benötigt ca. 20 % weniger Energie als eines mit A+++. Die Entwicklung im Energieverbrauch geht so schnell voran, dass die Gesetzgebung noch keine Zeit hatte, ein Label mit A++++ zu legitimieren…

Dominique Roten

Newsletter abonnieren

Mitdiskutieren!

Konsumentenforum kf Diskussion Forum Konsumentenschutz

Wertvolle Tipps und Erfahrungsberichte finden Sie auch im interaktiven kf Forum. Melden Sie sich am besten gleich an und diskutieren Sie mit!