akku

Rückruf von Notebook-Akkus

Haben Sie Ihr Notebook zwischen März 2013 und Oktober 2016 gekauft? Dann besteht möglicherweise eine  Verletzungsgefahr durch den Akku, der wegen Überhitzung in Brand geraten kann. Betroffen sind die Marken HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY und Compaq Presario. Die genauen Details der Rückruf-Aktion finden Sie weiter unten.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen staatlichen Regulierungsbehörden hat HP eine Erweiterung seiner aktuellen weltweiten und freiwilligen, sicherheitsbedingten Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm für bestimmte Notebook-Akkus, die im Juni 2016 bekanntgegeben wurde, angekündigt. Die Rückrufaktion wurde um zusätzliche Akkus, die mit denselben Notebook-Produkten geliefert wurden, erweitert.

Die betroffenen Akkus wurden mit bestimmten HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion Notebooks geliefert, die weltweit zwischen März 2013 und Oktober 2016 verkauft wurden, und/oder als Zubehör oder Ersatzteile verkauft oder vom Kundendienst als Ersatzteil bereitgestellt wurden. Diese Akkus können überhitzen und Kunden einer Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennung aussetzen.

Weitere Details zur Rückrufaktion entnehmen Sie hier.