Bildschirmfoto 2019-04-03 um 08.48.42

Vergiftungsgefahr: Bärlauch mit giftigen Pflanzenteilen bei Aligro

Der Grosshändler Aligro hat nach internen Kontrollen festgestellt, dass das Produkt Bärlauch, Klasse 1, mit Pflanzenteilen von Arum maculatum (Aronstab) verunreinigt ist. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Aligro hat das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf gestartet.

Der Grosshändler Aligro hat die kantonale Vollzugsbehörde Waadt und das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV darüber informiert, dass in Bärlauch, Klasse 1 eine Verunreinigung mit Arum maculatum – Pflanzenteilen vorliegt.

Betroffen ist folgendes Produkt:

Name: Bärlauch, Klasse 1, 500g
Herkunft: Österreich
EAN Code: 7610794244400
Lieferant: Fruchtexpress Grabher GmbH & CoKG, 6820 Frastanz Verkauft in Aligro Filialen

Bei Verdacht auf Vergiftung nach dem Konsum des Bärlauchs empfiehlt das BLV, sich umgehend mit Tox Info Suisse in Verbindung zu setzen:

https://toxinfo.ch/startseite_de ;

Notfall-Telefon: 145

Für Rückfragen:

Verantwortliches Departement:

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)
Medienstelle
Tel. 058 463 78 98

media@blv.admin.ch

Eidgenössisches Departement des Innern EDI