SBB lancieren Pilotprojekt „SpeedyShop“

Zürcher Berufspendler dürften sich freuen: Die SBB gaben heute den Start zum Pilotprojekt „SpeedyShop“ bekannt. Unterwegs online getätigte Einkäufe sollen bereits 30 Minuten später in den MyPost24-Automaten im Zürcher Hauptbahnhof abholbereit sein.
Statt an Feierabend zusammen mit den anderen Berufsleuten noch an der Supermarktkasse Schlange zu stehen, sollen Einkäufe künftig schon unterwegs im Zug erledigt werden können und dann innert 30 Minuten im Zwischengeschoss des Zürcher HB abholbereit sein. Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB präsentierten heute ihr vorerst auf 15 Monate angesetztes Pilotprojekt mit dem Namen „SpeedyShop“. Kunden können demnach online auf https://speedyshop.ch aus einem Sortiment von bis zu 1000 Artikeln auswählen (momentan sind nicht alle eingestellten Artikel verfügbar), nach dem Hinterlegen einer Bezahlart (Kreditkarte, PostCard) ihre Bestellung abgeben, um diese dann frühestens 30 Minuten später in der MyPost24-Box mit einem per E-Mail erhaltenen QR-Code abholen zu gehen.
Das Sortiment steuert die Migros bei, welche dafür einen 200 m2 grossen Nebenraum als Lager mietet. Die Preise für die Lebensmittel, Haushaltsprodukte und Hygieneartikel sollen denjenigen im Laden entsprechen. Frischprodukte wie Fleisch lagern maximal zwei Stunden im Automaten, bevor sie wieder herausgenommen werden. Zur Kühlung werden Kühlelemente ins Fach gelegt. Den Start des Zeitfensters für die Abholung kann der Kunde bei der Bestellung festlegen, wobei eine Bestellung maximal 24 Stunden vor Abholung abgegeben werden kann. Bis zu 30 Franken Bestellwert fällt zusätzlich eine Bereitstellungsgebühr von 3 Franken an. Die Rechnung mit dem verbuchten Preis erhalten Kunden per E-Mail. Waren können von Sonntag bis Montag bis spätestens 0.30 Uhr und an Freitag/Samstag bis 2 Uhr abgeholt werden.
Sollte der 15-monatige Testlauf erfolgreich verlaufen, seien weitere Anbieter und Bahnhöfe nicht ausgeschlossen, so die SBB. Das Konsumentenforum kf verfolgt gespannt den Anklang bei Konsumenten und ist gespannt auf Rückmeldungen. Nutzen Sie dazu unsere Facebook-Seite oder schreiben Sie uns eine Mail.

Quelle: Website SBB SpeedyShop