Happy bread Migros

Spezialbeutel soll Brot länger frisch halten

Mit dem „Happy bread“ kündigt die Migros ein länger haltbares Brot an. Die Jowa AG hat dazu die Brotrezeptur angepasst und vor allem einen Beutel entwickelt, in welchem Brot mindestens fünf Tage lang frisch bleiben soll. 

Ein neues Brotprodukt soll die Bedürfnisse von Kleinhaushalten besser abdecken – und nicht zuletzt verhindern, dass halbe Brotlaibe weggeworfen werden, weil sie nicht mehr frisch sind. Die Migros-Bäckerei Jowa AG hat dazu das „Happy bread“ getaufte Frischbrot entwickelt. Dieses Brot bestehe aus den Hauptzutaten TerraSuisse-Mehl, Hefe, Wasser und Salz und verzichte auf Konservierungsmittel. Anders als konventionelles Brot soll „Happy bread“ jedoch fünf Tage ab Verkaufsdatum frisch bleiben, sofern es im speziell dafür entwickelten Beutel verpackt bleibt.

Damit das Brot mindestens fünf Tage lang frisch bleiben kann, wurde die Rezeptur angepasst, ausserdem werde das Brot in einem speziellen Raum unter absolut hygienischen Bedingungen geschnitten und in speziell beschichtete Beutel verpackt. Für diese Technologie und für die dafür nötigen baulichen Massnahmen hat die Jowa zwei Millionen Franken investiert. „Happy bread“ kommt schweizweit in zwei verschiedenen Sorten in die Regale: Hell, 350g, CHF 2.40 und Dunkel, 350g, CHF 2.40.

Quelle: Medienmitteilung Migros