Stromzähler

Stromverbrauch wird stärker beachtet

Die Schweizer sind sehr zufrieden mit der Umweltqualität in der Schweiz. Sie sind auch stärker sensibilisiert, was den Stromverbrauch angeht.

Die Omnibus-Erhebung 2015 zu Umweltqualität und -verhalten zeigt, dass die Schweizer zu grössten Teilen zufrieden sind. 95 % der Bevölkerung befinde die Umweltqualität in der Wohnumgebung sehr gut oder eher gut, so die Studienautoren vom Bundesamt für Statistik BFS.

Dass man für das Landschaftsbild auch durch das eigene (Kauf-)Verhalten mitverantwortlich ist, rückt offenbar immer mehr ins Bewusstsein. 42 Prozent gaben an, dass sie beim Kauf von Elektrogeräten und Leuchtmitteln immer auf deren Stromverbrauch achten würden. Vor vier Jahren waren es mit 35% noch deutlich weniger. Vor allem die 15- bis 24-Jährigen haben in dieser Hinsicht aufgeholt – stehen aber immer noch erst bei 19%.

>>Zu den kf Merkblättern mit den Broschüren über die verschiedenen Energieetiketten 

Als ärgerlich wurde vor allem der Verkehrslärm wahrgenommen (24% Nennungen). Aber auch Luftverschmutzung ums Haus (19%) und Starkstromleitungen und Antennen (10%) störten manche Befragten. Die Luftverschmutzung wird vor allem im Tessin als Problem wahrgenommen.

Kernkraftwerke werden nach wie vor als grosse Gefahr wahrgenommen. Noch vor dem Verlust der Artenvielfalt und dem Klimawandel.

Quelle: Omnibus-Erhebung 2015, Bundesamt für Statistik

Newsletter abonnieren

Mitdiskutieren!

Konsumentenforum kf Diskussion Forum Konsumentenschutz

Wertvolle Tipps und Erfahrungsberichte finden Sie auch im interaktiven kf Forum. Melden Sie sich am besten gleich an und diskutieren Sie mit!