Handy Swisscom Salt Sunrise

Swisscom passt Tarife seiner Handy-Abos Infinity an

Swisscom überarbeitet die Leistungspalette und die Tarifstruktur seiner „Infinity“ Handy-Abos. Die „Infinity 2.0“ genannten Abos bieten in erster Linie eine schnellere Surfgeschwindigkeit und mehr inbegriffene Roaming-Minuten.

Erst vor circa einem Jahr hatte Swisscom den Infinity-Abos das „plus“ in Form von vergünstigten Roaming-Tarifen hinzugefügt. Nun kündigte der Schweizer Branchenführer an, dass die Abos mehr Surfgeschwindigkeit erhalten, bei gleichzeitig mehr inbegriffenen Roaming-Minuten. Die Angebote werden ab 21. März angeboten. Ab dem 1. April können Kunden Abos neu auch ohne Gerätebezug abschliessen. Abgestuft wird weiterhin nach den Paket-Grössen XL, L, M, S und XS.

Deutlich höhere Geschwindigkeit, mehr Roaming

Auf den ersten Blick fallen vor allem die verbesserten Surfgeschwindigkeiten bei den günstigeren Abos auf. Im XS-Abo surft man statt wie bisher mit 0,2 Mbit/s künftig mit 1 Mbit/s. Auch beim S-Abo gibt es eine Verfünffachung der Surfgeschwindigkeit. Neu werden 10 Mbit/s statt 2 Mbit/s angeboten. Um davon zu profitieren, müssen Kunden allerdings einen Wechsel beantragen – und zahlen dann leicht mehr. Auf Nachfrage wurde dies von der Swisscom bestätigt. Begründet wird der höhere Tarif mit der zusätzlich erbrachten Leistung. Nur Kunden mit dem Abo M, denen statt 20 Mbit/s neu 50 Mbit/s zur Verfügung stehen, werden automatisch migriert. Dies auch deshalb, weil der Grundtarif für das Abo durch den Wechsel nicht ändert.

Ausser beim Abo XL werden auch die Angebote für Auslandanrufe und Roaming ausgeweitet. In den Infinity 2.0-Abos werden bereits im XS-Abo 30 Minuten für Anrufe in die EU-Zone, nach den USA und Kanada inkludiert sein. Zudem werden für die Anwendung im Ausland mehr einbegriffene Daten und Tage mit unlimitierter Telefonie angeboten.

Abos werden tendenziell teurer

Als Folge des überarbeiteten Angebots passt Swisscom auch sämltiche Preise für die Abonnemente an. Es wird künftig unterschieden, ob jemand bei Vertragsabschluss ein neues Gerät beziehen möchte oder nicht. Wer bei der nächsten Vertragsverlängerung kein neues Handy bezieht, zahlt gleich viel wie bisher (mit den Abos XL und XS) oder kann 6 bis 10 Franken einsparen (Abos S, M oder L). Ansonsten werden sämtliche Abos ausser das Abo M teurer (vgl. Grafik unten).

Carlo Iellamo vom Vergleichsdienst >Telekomzentrum Schweiz meinte in einer ersten Stellungnahme: „Die neuen Abos bieten deutlich mehr Leistung bei der Surfgeschwindigkeit, den Anrufen ins Ausland und beim Roaming in der EU. Der Preis steigt zwar bei den meisten Abos an, dafür wird nun endlich auch bei Swisscom der Preis mit bzw. ohne Gerät unterschieden.“ Die Preiserhöhungen dürften in der Tat dazu führen, dass viele Kunden künftig mehr bezahlen müssten. Iellamo empfiehlt deshalb weiter, seine Bedürfnisse zu spiegeln. Vielleicht sind die Infinity 2.0-Abos nicht der beste Deal: „Das Angebot richtet sich vor allem an Kunden mit einer sehr hohen Nutzung und die auch oft im EU-Ausland sind. Für Durchschnittsuser bzw. Kunden, die nicht oft im EU-Ausland sind, gibt es nach wie vor günstigere Angebote.“

swisscom infinity 2

Neuer Online-Speicher

Mit myCloud steht Natel infinity Kunden ab dem 5. April ein unbegrenzter Online-Speicher für den „normalen persönlichen Eigengebrauch“ zur Verfügung. Kunden können so unabhängig vom Gerät ganz einfach Fotos, Videos und andere Dateien ablegen und jederzeit von überall darauf zugreifen und teilen. Alle Daten würden in Schweizer Rechenzentren aufbewahrt, so die Swisscom.

Quelle: Mitteilung des Unternehmens

Newsletter abonnieren

Mitdiskutieren!

Konsumentenforum kf Diskussion Forum Konsumentenschutz

Wertvolle Tipps und Erfahrungsberichte finden Sie auch im interaktiven kf Forum. Melden Sie sich am besten gleich an und diskutieren Sie mit!