Wettbewerbskommission will Sportinhalte für alle zugänglich machen

Das Sekretariat der Wettbewerbskommission (Weko) hat am 23. Juli seinen Verfügungsentwurf betreffend der Vermarktung von Sportrechten verabschiedet. Die von Swisscom/Teleclub aufbereiteten Sportinhalte sollen demnach allen TV-Zuschauern in der Schweiz in gleicher Weise zugänglich gemacht werden. Dabei soll die technische Verbreitungsinfrastruktur keine Rolle spielen.
Heute sind die Swisscom / Teleclub-Sportinhalte nur für die Abonnenten von Swisscom TV vollständig zugänglich. Die Abonnenten von Kabel-TV-Netzen können das Angebot nur teilweise konsumieren. Die Swisscom / Teleclub monopolisiere damit attraktive Sportinhalte und behindere einen fairen Wettbewerb unter den Telekommunikationsnetzbetreibern und TV-Anbietern, stellte die Weko fest. Mit dem Vorschlag des Weko-Sekretariates ist die anhaltende wettbewerbliche Bevorteilung der Swisscom nun aufs Tapet gebracht worden. Die anstehende Revision des Fernmeldegesetzes (FMG) bietet Gelegenheit dazu.